Flash-Player ist nicht
installiert oder aktiviert
Alternative ohne Flash:
Hier umschalten
Oder hier installieren:
Get Adobe Flash player


» Forum Übersicht
» Forum Startseite
» Eventkalender

» Chaos Homepage
» Chaos Linkseite

» Galerie
» Fotoalbum CBB
» Mitglieder
» Mitglieder-Landkarte
» Team
» Newsletter
» CBB Mobil RSS Feed
» Hilfe
» Impressum
» Nutzungsbedingungen
Mitglieder: 708
Themen: 1.136
Beiträge: 4.989

Besucher seit Mai 2003:
Gesamtbesucher:   429868
Monat 6.2018: 926
Heute: 14
Gestern: 33

Ranking Hits
Chaos Biker Bayern-Forum » Allgemeines » Bar, Quasselecke » Bayerisches Reinheitsgebot » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
   

CBB-INFO: Abschaltung Webseite
   Wir schalten demnächst unser Internetseite ab! Sorry!
Vielen Dank an alle, wo uns regelmäßig besucht haben
lebe lang und in frieden ;-)
Sorry nochmal und wir hoffen auf euer Verständnis


  

RSS Feed RSS Feed zum Thema Bayerisches Reinheitsgebot
   
Zum Ende der Seite springen Bayerisches Reinheitsgebot
Autor
Beitrag  
Bumel  Zeige Bumel auf Karte Bumel ist männlich
Chaos-Forum Teamchef


images/avatars/avatar-215.gif

Motorrad: BMW R1150GS
Kennzeichen: AIC-....
Motorradclub, Verein: Chaos Biker Bayern e.V.

Bayerisches Reinheitsgebot   

H A P P Y   B I R T H D A Y
welle2

Bayerisches Reinheitsgebot vom 23. April 1516 prost

Es wurde schließlich vor fast 500 Jahren am 23. April 1516 durch den bayerischen Herzog Wilhelm IV. in Ingolstadt offiziell erlassen
072
Auf das bayerische Bier  proscht

prost3

Das vom bayerischen Herzog Wilhelm IV. im April 1516 erlassene Reinheitsgebot für Bier hat folgenden Wortlaut:
Wie das Bier im Sommer und Winter auf dem Land ausgeschenkt und gebraut werden soll

Wir verordnen, setzen und wollen mit dem Rat unserer Landschaft, daß forthin überall im Fürstentum Bayern sowohl auf dem lande wie auch in unseren Städten und Märkten, die kein besondere Ordnung dafür haben, von Michaeli bis Georgi ein Maß (bayerische = 1,069 Liter) oder ein Kopf (halbkugelförmiges Geschirr für Flüssigkeiten = nicht ganz eine Maß) Bier für nicht mehr als einen Pfennig Münchener Währung und von Georgi bis Michaeli die Maß für nicht mehr als zwei Pfennig derselben Währung, der Kopf für nicht mehr als drei Heller (Heller = gewöhnlich ein halber Pfennig) bei Androhung unten angeführter Strafe gegeben und ausgeschenkt werden soll. Wo aber einer nicht Märzen-, sondern anderes Bier brauen oder sonstwie haben würde, soll er es keineswegs höher als um einen Pfennig die Maß ausschenken und verkaufen. Ganz besonders wollen wir, daß forthin allenthalben in unseren Städten, Märkten und auf dem Lande zu keinem Bier mehr Stücke als allein Gersten, Hopfen und Wasser verwendet und gebraucht werden sollen. Wer diese unsere Anordnung wissentlich übertritt und nicht einhält, dem soll von seiner Gerichtsobrigkeit zur Strafe dieses Faß Bier, so oft es vorkommt, unnachsichtlich weggenommen werden. Wo jedoch ein Gauwirt von einem Bierbräu in unseren Städten, Märkten oder auf dem Lande einen, zwei oder drei Eimer (= enthält 60 Maß) Bier kauft und wieder ausschenkt an das gemeine Bauernvolk, soll ihm allein und sonst niemandem erlaubt und unverboten sein, die Maß oder den Kopf Bier um einen Heller teurer als oben vorgeschrieben ist, zu geben und auszuschenken.

Gegeben von Wilhelm IV.
Herzog in Bayern
am Georgitag zu Ingolstadt anno 1516


23.04.2010 18:53 Bumel ist offline   
Schanzer Schanzer ist männlich
IchhabegarkeinMotorrad

Motorrad: Intruder M1500
Kennzeichen: IN-xxx
Motorradclub, Verein: Freebiker

RE: Bayerisches Reinheitsgebot   

Glückwunsch.
In Thüringen gab es bereits 82 Jahre vorher ein Reinheitsgebot. Gültig nur für die Kneipen in Weißensee. Die Einfuhr von Fremdbier war bei Strafe verboten!
http://www.weissenseer-reinheitsgebot.de/statuta.html
Hautsächlich sind das natürlich Wirtshausregeln, z.B. wer wem in welchem Falle mit dem Bierglas auf den Kopf schlagen darf,  geschockt , aber die Zusammensetzung von Bier ist dort auch vorgeschrieben. smile
Gruß
Schanzer

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Schanzer: 31.05.2010 05:29.

31.05.2010 05:29 Schanzer ist offline   
SWen91 SWen91 ist männlich
Fußgänger


images/avatars/avatar-245.jpg

Motorrad: BMW K 1200 S
Kennzeichen: LIF-xxx

   

Das Reinheitsgebots ist wirklich denkwürdig. Ich war auch jahrelang ein großer Fan davon, muss aber sagen, dass es auch ein paar Entwicklungen gehemmt hat. Ich schaue da in unser Nachbarland Belgien. Das kleine Land hat wirklich sehr viele Biersorten. Da gab es nämlich nie ein Reinheitsgebot, dass das Experimentieren unterbunten hat. So kamen viele Geschmäcker dazu, Kirschbier ist zum Beispiel eines meiner liebsten Biere geworden. Reinheitsgebot ist ja schön und gut, aber die neue Vielfalt von Craft Bieren habe ich wirklich zu schätzen gelernt.  grosses Grinsen


Swen
15.07.2014 14:27 SWen91 ist offline   
   
Gehe zu:
 
Chaos Biker Bayern-Forum » Allgemeines » Bar, Quasselecke » Bayerisches Reinheitsgebot

Homepage: Design by Bommelpage   Forensoftware: Burning Board 2.3.2, entwickelt von WoltLab GmbH  

Toplisten Links
Rüedus Bikerlinks MK Biker Reiners Topliste MotorradWeb - das Linkverzeichnis